Monatliches Archiv: September 2013

The Tree of Life (2011)


Über den Film:

The Tree of Life (Originaltitel: The Tree of Life, dt.: „Der Baum des Lebens“) ist ein Spielfilm des US-amerikanischen Regisseurs Terrence Malick aus dem Jahr 2011. Das Drama, für das Malick auch das Drehbuch verfasste, schildert eine Familientragödie aus Texas und gibt dieser durch Zitate aus dem biblischen Buch Hiob einen spirituellen Rahmen. Die Familiengeschichte wird fragmentarisch aus der Sicht des erwachsenen Sohnes (gespielt von Sean Penn) erzählt, mit Natur- und Trickaufnahmen kombiniert und mit existenziellen Fragen aus dem Off unterlegt. In weiteren Rollen sind Brad Pitt und Jessica Chastain als Eltern zu sehen.
(Wikipedia)

Aus der Blogosphäre:

Kuleschow-Effekt

The Grey – Unter Wölfen (2011)


Über den Film:

The Grey – Unter Wölfen ist ein US-amerikanischer Abenteuerfilm des Regisseurs Joe Carnahan. Es ist die Literaturverfilmung des Romans Ghost Walker von Ian MacKenzie Jeffers. Der Film hatte am 11. Dezember 2011 seine Uraufführung im Austin Butt-Numb-A-Thon Film Festival in den Vereinigten Staaten und startete am 12. April 2012 in den deutschsprachigen Kinos.
(Wikipedia)

Aus der Blogosphäre:

Kuleschow-Effekt
Tonight is gonna be a large one.

Der Gott des Gemetzels (2011)


Über den Film:

Der Gott des Gemetzels (Originaltitel: Carnage) ist eine schwarze Komödie von Roman Polański aus dem Jahr 2011. Der Film basiert auf dem preisgekrönten Theaterstück Der Gott des Gemetzels der französischen Dramatikerin Yasmina Reza.
(Wikipedia)

Aus der Blogosphäre:

Kuleschow-Effekt
shortcuts
Tonight is gonna be a large one.

Species II (1998)


Über den Film:

Species II ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Film von Peter Medak aus dem Jahr 1998. Die Hauptrollen spielten Michael Madsen, Natasha Henstridge und Justin Lazard. Der Film ist eine Fortsetzung des Science-Fiction-Filmes Species aus dem Jahr 1995.
(Wikipedia)

Aus der Blogosphäre:

Kuleschow-Effekt
Tonight is gonna be a large one.

Harry und Sally (1989)


Über den Film:

Harry und Sally ist eine Liebeskomödie von Regisseur Rob Reiner aus dem Jahr 1989 mit Billy Crystal und Meg Ryan in den Hauptrollen. Das Drehbuch schrieb Nora Ephron.
(Wikipedia)

Aus der Blogosphäre:

Kuleschow-Effekt

Der Informant! (2009)


Über den Film:

Der Informant! ist die Verfilmung des Buches The Informant! von Kurt Eichenwald und beruht auf einer wahren Begebenheit. Die Regie führte Steven Soderbergh, in der Hauptrolle ist Matt Damon zu sehen.
(Wikipedia)

Aus der Blogosphäre:

24 yards per second

7 Psychos (2012)


Über den Film:

7 Psychos (Originaltitel: Seven Psychopaths) ist eine britische schwarze Komödie aus dem Jahr 2012. Martin McDonagh ist neben Regisseur und Produzent auch Drehbuchautor des Films. Der Film hatte seine Weltpremiere am 7. September 2012 auf dem Toronto International Film Festival und war in Deutschland ab dem 6. Dezember 2012 in den Kinos zu sehen.
(Wikipedia)

Aus der Blogosphäre:

Medienjournal
Ziemlich beste Filmkritiken

Species (1995)


Über den Film:

Species ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Film von Regisseur Roger Donaldson aus dem Jahr 1995. Das Drehbuch schrieb Dennis Feldman. Die Hauptrollen spielten Ben Kingsley, Michael Madsen und Natasha Henstridge.
(Wikipedia)

Aus der Blogosphäre:

Kuleschow-Effekt
Tonight is gonna be a large one.

Wolverine: Weg des Kriegers (2013)


Über den Film:

Wolverine: Weg des Kriegers (Originaltitel: The Wolverine) ist der dritte Ableger der Comicverfilmungs-Trilogie X-Men und nach X-Men Origins: Wolverine die zweite Einzelverfilmung der Titelfigur. Die Handlung knüpft an die Ereignisse von X-Men: Der letzte Widerstand, dem letzten Teil der Filmtrilogie X-Men an. Wolverine: Weg des Kriegers hatte am 16. Juli 2013 Weltpremiere in London und erschien am 25. Juli 2013 in Deutschland. Der Film, der auch in konvertiertem 3D veröffentlicht wurde, basiert auf dem ersten Teil des Wolverine-Comics.
(Wikipedia)

Aus der Blogosphäre:

Ziemlich beste Filmkritiken

Mama (2013)


Über den Film:

Mama ist ein spanisch-kanadischer Horrorfilm von Andrés Muschietti, der ursprünglich 2012 in die Kinos kommen sollte. Der Film handelt von zwei kleinen Mädchen, die jahrelang allein im Wald lebten und von einem Wesen versorgt wurden, das sie „Mama“ nennen. Seit ihrer Auffindung leben die Schwestern bei ihrem Onkel und dessen Partnerin, wohin sie anscheinend von „Mama“ begleitet wurden. Die Weltpremiere fand am 18. Januar 2013 statt. Der Film wurde von J. Miles Dale, Barbara Muschietti und Guillermo del Toro produziert. Zu den Hauptdarstellern zählen Jessica Chastain, Nikolaj Coster-Waldau, Megan Charpentier und Isabelle Nélisse. Es handelt sich um eine Neuverfilmung des gleichnamigen Kurzfilmes.
(Wikipedia)

Aus der Blogosphäre:

Kuleschow-Effekt