Broken City (2013)


Über den Film:

Broken City ist ein US-amerikanischer Kriminalthriller aus dem Jahr 2013 von Regisseur Allen Hughes, mit Mark Wahlberg und Russell Crowe in den Hauptrollen.
(Wikipedia)

Aus der Blogosphäre:

Medienjournal

Celeste & Jesse (2012)


Über den Film:

Celeste & Jesse (Originaltitel: Celeste & Jesse Forever; Alternativtitel: Celeste & Jesse Beziehungsstatus: Es ist kompliziert!) ist eine US-amerikanische romantische Komödie des Regisseurs Lee Toland Krieger, die beim Sundance Film Festival 2012 Premiere hatte.
(Wikipedia)

Aus der Blogosphäre:

Medienjournal

Der Vorname (2012)


Über den Film:

Der Vorname (Originaltitel Le Prénom) ist ein französischer Spielfilm aus dem Jahre 2012. Es ist die Kinoadaption des gleichnamigen Stücks aus dem Jahr 2010. Die Besetzung und die Regie des Films sind mit der Originalbesetzung des Stücks identisch. Die Premiere in Deutschland war am 2. August 2012. Der Drehort befand sich in Paris.
(Wikipedia)

Aus der Blogosphäre:

Xanders Blog

Buddha Mountain (2010)


Über den Film:

Buddha Mountain (Originaltitel: Guan yin shan) ist ein Drama des Regisseurs Li Yu aus dem Jahr 2010 mit Fan Bingbing, Sylvia Chang, Bolin Chen und Fei Long in den Hauptrollen.

Aus der Blogosphäre:

Die Blogbusters

Der Elefantenmensch (1980)


Über den Film:

Der Elefantenmensch ist ein US-amerikanisches Filmdrama aus dem Jahr 1980, in dem David Lynch Regie führte. In dem Schwarzweißfilm sind John Hurt als der von einer Krankheit entstellte „Elefantenmensch“ John Merrick und Anthony Hopkins als der Arzt Frederick Treves zu sehen.

Der Film basiert auf der realen Geschichte von Joseph Merrick. Der im Film John Merrick genannte Mann wird wegen seiner bizarren körperlichen Missbildung als Attraktion auf Jahrmärkten gezeigt. Frederick Treves befreit ihn aus dieser Lage, erkennt einen sensiblen und eloquenten Mann hinter dem abschreckenden Äußeren und versucht darauf, ihn in die Gesellschaft einzugliedern.
(Wikipedia)

Aus der Blogosphäre:

Die Blogbusters

Wir sind die Millers (2013)


Über den Film:

Wir sind die Millers (Originaltitel We’re the Millers) ist eine US-amerikanische Filmkomödie des Regisseurs Rawson Marshall Thurber aus dem Jahr 2013. In den Hauptrollen sind Jason Sudeikis und Jennifer Aniston zu sehen. Der Film feierte seine Weltpremiere am 1. August 2013 im New Yorker Ziegfeld Theatre. Drehorte waren North Carolina und New Mexico in den Vereinigten Staaten.
(Wikipedia)

Aus der Blogosphäre:

BlockbusterAndMore

Feuchtgebiete (2013)


Über den Film:

Feuchtgebiete ist eine Verfilmung des Romans Feuchtgebiete von Charlotte Roche. Seine Weltpremiere hatte der Film am 11. August 2013 im Wettbewerb des Filmfestival Locarno.
(Wikipedia)

Aus der Blogosphäre:

BlockbusterAndMore

2 Guns (2013)


Über den Film:

2 Guns ist eine amerikanische Action-Komödie aus dem Jahr 2013 des isländischen Regisseurs Baltasar Kormákur und basiert auf der gleichnamigen Graphic Novel-Serie. In den Hauptrollen sind Denzel Washington und Mark Wahlberg zu sehen.

Aus der Blogosphäre:

Ziemlich beste Filmkritiken

Vergiss mein nicht (2012)


Über den Film:

Vergiss mein nicht – Wie meine Mutter ihr Gedächtnis verlor und meine Eltern die Liebe neu entdeckten ist ein deutscher Dokumentarfilm von David Sieveking aus dem Jahr 2012. Seine Weltpremiere hatte der Film am 5. August 2012 beim 65. Internationalen Filmfestival von Locarno, die Deutschlandpremiere fand am 1. November 2012 auf dem 55. Internationalen Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm statt.
(Wikipedia)

Aus der Blogosphäre:

Kuleschow-Effekt

Die Nacht der Giraffe (2012)


Über den Film:

Die Nacht der Giraffe (Originaltitel: Kebun binatang) ist ein indonesischer Film aus dem Jahr 2012. Die Regie führte Edwin, der auch das Drehbuch schrieb. Der Film erzählt die Geschichte von Lana, die im Zoo von Jakarta aufwuchs und diesen mit einem Cowboy und Magier verlässt, um für kurze Zeit in der Welt außerhalb des Zoos zu leben, um dann letztendlich wieder zurückzukehren. Der Film lief im Wettbewerb der 62. Berlinale und hatte in diesem Rahmen am 14. Februar 2012 seine Weltpremiere.
(Wikipedia)

Aus der Blogosphäre:

Kuleschow-Effekt